Ein Geschenk des Zufalls

von C.M.

Ich male ein Bild. Es ist der 31.12.2004. Dieses eine Mal im Jahr maße ich mir an, malen zu „können“. Ich weiß, viele Menschen „können“ nicht malen, nicht tanzen, nicht singen…usw. Alles Quatsch. In Wirklichkeit können wir Menschen das. Uns zwingt doch nur das Vergleichen zu dem Urteil, nicht tanzen, singen oder eben auch in meinem Fall, nicht malen zu können. Ich male also am 31.12.2004 ein Bild mit Farben, die Lebendigkeit zeigen. Einfach, fast naiv. Die ganze Sehnsucht sehe ich – mein Wunsch nach Ruhen und Wirksamkeit. Nach Tun und Ausruhen, Nach Ying und Yang. Bei mir sein in Verbindung mit Lebendigkeit. Mein Wunsch fürs kommende Jahr. Oder meine Bestellung? Diesmal bin ich sehr zufrieden mit meinem Bild. Mit einem kleinen Kribbeln im Bauch betrachte ich es immer wieder.


Kleiner Zeitsprung. Es ist Herbst 2005. Wir machen eine „Wir-lassen-uns-treiben-Radtour“. Und stromern durch ein Wegelabyrinth von Kleingärten in Lichterfelde. Stop! Fast mit einer Vollbremsung bleibe ich stehen. Unglaublich. Mein Bild, fast bis ins Detail lebendig geworden. Wir stehen vor dem Garten, den ich malte. Das Haus identisch. Die Bepflanzung eher nicht. Aber der kleine Kirschbaum in der Mitte, den hatte ich auch gemalt. Und eine Kinderschaukel. Und vor allem das liebe kleine Häuschen. Ich bin schockverliebt. Am Tor hängt ein handgemalter Zettel. „Zu verkaufen“ und eine Handynummer. Wir schauen uns an. Maren nickt. Mit Kribbeln im Bauch wähle ich die Nummer „Hallo, wir stehen gerade vor Ihrem Garten, für den wir uns sehr interessieren.“ Ein kurzes Lachen, dann die Antwort „Wir haben den Zettel eben erst angehängt und steigen grad ins Auto. Wir kommen nochmal zurück.“ Ein freundliches junges Paar kommt auf uns zu – sie öffnen das Gartentor und wir dürfen schauen.


Großer Zeitsprung. Es ist Herbst 2021. Der kleine Kirschbaum ist 5 Meter hoch und schenkt uns kiloweise Süßkirschen. In der Zwischenzeit hat er viele Schwestern und Brüder bekommen. Apfelbäume, einer von meinem Enkel gepflanzt, ein wunderbarer Zwetschgenbaum, eine kleine Mirabelle. Das Haus ist unverändert äußerlich. Innen ist es unseres geworden. Wir essen den ganzen Sommer und auch lange in den Winter hinein unser von mir gezogenes Gemüse und viel Obst. Kräuter in Hülle und Fülle. Ringelblumen dürfen sich wild verteilen. Wilder Rittersporn darf wachsen, wo er will. Unsere Wiese hat Millionen Gänseblümchen. Viele Vögel haben bei uns ihr Zuhause. Natürlich gibt es Insektenhotels in bester Lage, Frühstück nur einen Flügelschlag entfernt. Wir züchten Regenwürmer und produzieren fruchtbare Erde mit Kompost und Bokashi. Die Kleingartensiedlung Rütli ist uns mit ihren kleinen und großen GärtnerInnen ans Herz gewachsen. Über Schnecken und Mehltau fachsimpeln gehört ebenso dazu wie Anteilnahme an Persönlichem. Eine kleine Gemeinschaft eben. Die Gärten sind so verschieden wie wir und zusammen tun wir nicht nur etwas Gutes für uns sondern auch für unsere (Um)-Welt!



Und ich – ich male immer noch Bilder an Sylvester – ich male Pläne für den Fruchtwechsel und schreibe auf, welche Pflanzenbabys ich fürs nächste Jahr großziehen möchte. Ich scharre schon mit den Füssen im Januar, weil ichs nicht erwarten kann, wieder in diesem wunderbaren Kraftort zu wirken und mich mit der Lebendigkeit der Tiere und Pflanzen darin zu verbinden. Und ich übe, mich in einen der geschaffenen Sitzplätze oder der Hängematte auch mal auszuruhen und nur zu schauen und Dankbarkeit zu spüren.
War das Ganze also ein Geschenk des Zufalls oder die Erfüllung einer Bestellung beim Universum?

C.M.

Trödelmeile 2021

Eingang an der Elmshorner Straße

Heute hat sich die Kolonie Rütli in eine Trödelmeile verwandelt!

Unser Weg war gut besucht, viele hatten die Aushänge gesehen, andere fanden ihr Glück per Zufall.


Das Angebot war kaum zu überblicken – Gartengeräte, Kleidung, Baumaterialien, Spielzeug, uvm. und – eine Besonderheit der Gartenfreunde – frische Naturprodukte wie Honig, duftener Lavendel, Thymian und Rosmarin, Hibiskuszöglinge, Zucchini.

Wir bedanken uns für die Organisation, für die rege Teilnahme entlang des ganzen Weges, den Besuch und allgemein für die gute Stimmung, die uns an diesem sonnigen Sonntag begleitet hat.

Wir freuen uns auf unsere nächste Aktion!


EINLADUNG

Liebe Gartenfreunde*innen

Am Sonntag, 15.08.2021 von 11.00 – 15.00 Uhr wollen wir Rütli in eine Trödelmeile verwandeln !!!!

Wir würden uns freuen wenn viele von Euch mitmachen.

Stellt vor Euren Garten einen Tisch und legt alles drauf, was ihr nicht mehr wollt – Andere aber vielleicht haben möchten.

INFO:

Sollte schlechtes Wetter sein, wird um eine Woche verschoben.

Standgebühr: 0,00 €

Wer keinen Tisch oder noch Fragen hat, bitte bei Parz.27 melden.

Wir wünschen uns allen ein gutes Gelingen!

Der Festausschuss

Hurra, Hurra die Gartenzeit ist da!

Am 01.April fängt die neue Gartensaison an.

Wir hoffen, dass Alle gesund durch die letzten Monate gekommen sind. Jetzt geht es mit viel Elan in die arbeitsreiche Frühlingsarbeit. Viel Freude dabei.

Die diesjährigen Termine siehe AushangKasten. Dazu:
06.04. 1. Laubsackabholung

03.05. 1. Müllhausöffnung

Wir wünschen Allen eine gesunde Zeit, mit viel Kraft, Spaß und Freude.

Euer Vorstand

GARTENBEGEHUNG

DER VORSTAND INFORMIERT !!!

Am 18.07.2018 findet in der Kolonie Rütli eine GARTENBEGEHUNG statt.

Es besteht KEINE Anwesenheitspflicht.

Besonderer Augenmerk wird auf die kleingärtnerische Nutzung gelegt.

Aber auch die anderen Bestimmungen werden nicht außer Acht gelassen.

Der Vorstand

Besetzung Vorstand

Liebe Gartenfreunde,

beim „Einführungsgespräch für interessierte Vorstandsanwärter am 06.04.19“ hatte sich eine Gartenfreundin bereit erklärt, für das Amt als 1.Vorsitzende zu kandidieren.
Aus gesundheitlichen Gründen wurde diese Kandidatur abgesagt.

Somit ist die Besetzung der(s) 1. Vorsitzenden weiterhin unklar. Dies gilt auch für den Schriftführer!

Wir bitten Sie deshalb dringend, eine Lösung bei der kommenden Wahl am 18.05.2019 zu finden, denn ohne den Vorsitz ist der Vorstand nicht arbeitsfähig.

Im Namen des Vorstands
Peter Mück

Einladung zur Feldversammlung 2019

Die Feldversammlung findet am Samstag, den 18. Mai 2019 auf dem

Vereinsplatz der Kolonie Rütli

14167 Berlin, Elmshorner Str. 59, um 11:00 Uhr statt.

Es werden nur 2 Punkte behandelt: „Wahlen eines neuen Vorstands“ und „Verschiedenes“

Tagesordnung :

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der Beschlussfähigkeit
  3. Wahlen
    a) 1.Vorsitzender
    b) 2. Vorsitzender
    c) 1. Kassierer / 2.Kassierer
    d) Schriftführer
    e) 3 Beisitzer
    f) 2 Kassenprüfer
    g) Delegierte
    h) Platzwartleiter
  4. Verschiedenes

Wir weisen auf Ihre Pflicht zur Teilnahme an der Versammlung hin, zumal die Themen von besonderer Bedeutung sind (§ 10 Abs. 1).

Rolf-Peter Mück
Im Namen des Vorstands
(01. Mai 2019)

1. Aushang 2019

23.März 2019

Wasser anstellen / „Einführungsgespräch für interessierte Vorstandsanwärter“ / Termin für eine Feldversammlung „Vorstandswahlen“

Liebe Kolonisten,

hier noch einmal die wichtigsten Termine im März – Mai:

Wasser wird angestellt
Sa, den 30.03.19, ab 10:00 Uhr
Sollte ein Kolonist den genannten Termin nicht wahrnehmen können, muss ein Vertreter seines Vertrauens zu diesem Zeitpunkt anwesend sein.

„Einführungsgespräch für interessierte Vorstandsanwärter“
Sa, den 06.04.19, um 11:00 Uhr auf dem Vereinsplatz
Der kommissarische Vorstand wird über die Aufgaben, den monatlichen Zeitaufwand, Behördenkontakte und die Terminschwerpunkte informieren.

Feldversammlung „Vorstandswahlen“
Sa, den 18.05.19, um 11:00 Uhr auf dem Vereinsplatz
Neuwahlen des Vorstands.
Achtung: Anwesenheitspflicht

Ihr Vorstand

Einladung zur Jahreshauptversammlung

mit einem wichtigen Hinweis hier: Wahlen

Liebe Gartenfreunde von der Kolonie Rütli e.V..

In diesem Jahr finden wieder Wahlen statt. Wie in unserer Satzung steht, werden die Vorstandsmitglieder, die sich aus dem „Geschäftsführenden Vorstand“ und dem „Erweiterten Vorstand“ zusammensetzen, alle 3 Jahre neu gewählt.

Da in diesem Jahr viele Vorstandsmitglieder nicht mehr kandidieren werden, möchte ich Sie vorab über diesen doch recht seltenen Umstand informieren, damit alle Mitglieder sich Gedanken machen können, wer sich als Nachfolger für den 1. Vorsitzenden, 2. Vorsitzenden, 1. und 2. Kassierer und einen Teil des erweiterten Vorstands zur Verfügung stellen möchte.

Wir würden uns riesig freuen, wenn sich auch jüngere Mitglieder zur Verfügung stellen, um hier etwas Verantwortung zu Übernehmen. Eine Anhebung des Frauenanteils innerhalb des neuen Vorstands würden wir auch sehr begrüßen.

Die Hauptversammlung findet am Dienstag, den 19. März 2019 im Vereinslokal von Hertha Zehlendorf „Golden Goal“, 14169 Berlin, OnkeI-Tom-Str. 52-54 A, um 18.00 Uhr statt.

Einlass ab 17:00 Uhr (Fahrverbindung : U-Bahn Onkel Toms Hütte)


Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Ehrungen

3. Feststellung der Beschlussfähigkeit

4. Bericht
a) des Vorsitzenden
b) der Kassiererin
c) der Kassenprüfer

5. Aussprache zu den Berichten

6. Entlastung des Vorstands

7. Wahlen
a) 1.Vorsitzender
b) 2. Vorsitzender
c) 1. Kassierer/ 2.Kassierer
d) Schriftführer
e) 3 Beisitzer
f) 2 Kassenprüfer
g) Delegierte
h) Platzwartleiter

8. Haushaltsplan 2019

9. Verabschiedung des Haushaltsplans 2019

10. Anträge

11. Verschiedenes


Anträge zur Tagesordnung der Mitgliederversammlung sind gemäß § 14 Abs. 2 der Satzung mindestens 2 Wochen vorher in schriftlicher Form dem Vorstand einzureichen (auch per Email rolf-peter-mueck@t-online.de).

Bitte beachten: Wir weisen auf Ihre Pflicht zur Teilnahme an der Versammlung hin, zumal die Themen von besonderer Bedeutung sind (Satzung § 10 Abs. 1).

Rolf-Peter Mück, 1.Vorsitzender der Kolonie Rütli e.V.

Gartenbegehung 2018

Liebe Kolonisten!

aus aktuellem Anlass (der Senat ist wie in den Medien berichtet auf der Suche nach Baugrundstücken) wird der Vorstand alle Gärten unserer Kolonie auf

– kleingärtnerische Nutzung

– allgemeiner Pflegzustand

– Heckenhöhe zum Hauptweg

– sonstige Beanstandungen

und Versicherung der Lauben überprüfen. Diese Maßnahme wird immer wieder durch den Bezirksverband eingefordert.

Zu diesem Zweck werden Mitglieder des Vorstands in einem Schnelldurchlauf an den folgenden Wochenenden eine Begehung der Gärten durchführen:

Parz. 1 bis 20 : Sa 22. Sept ab 10:00 Uhr

Parz. 91a bis 70: Sa 22. Sept ab 10:00 Uhr

Parz. 21 bis 44: Sa 29. Sept ab 10:00 Uhr

Parz. 69 bis 48 Sa 29. Sept ab 10:00 Uhr

Wir bitten unbedingt um Anwesenheit und um die Kopie der Laubenversicherung und den Einzahlungsbeleg.

Wer an einem angegebenen Termin nicht anwesend sein kann, sollte rechtzeitig den Vorstand informieren, um einen Terminwechsel vorzunehmen.

Bei Nichtanwesenheit und keiner Terminänderung wird der Bezirksverband die Begehung vornehmen.

Der Vorstand der Kolonie Rütli

Dauerkleingartenanlage Berlin

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten